24. Mai 2016 • 20 Uhr • 9 Euro •

Nochtspeicher • Bernhard-Nocht-Str. 69a

 

YACHTCLUB KALTES WASSER:

JAKOB HEIN

Bender ist ein Siegertyp. Schon zu seiner DDR-Schulzeit punktet er mit einer coolen britischen Punkerfreundin und brilliert als Klassenagitator bei der Verkündung der unglaublichen Erfolge des Sozialismus. Das nichts davon wahr ist – geschenkt. Sein kreatives Verhältnis zur Realität öffnet ihm auch nach der Wende, während Eltern und Freunde noch in Schockstarre verharren, jegliche Türen; sein Startkapital beschafft er sich in den Wechselstuben beim Bahnhof Zoo, seinen Studienabschluß unter Vermeidung von häßlichen Hörsälen und lästigen Seminaren. Welche Grenzen sollten ihm da beim beruflichen Aufstieg im kapitalistischen Westen noch gesetzt sein?


Jakob Hein, bekannt durch inzwischen mehr als 14 Bücher und als Protagonist der „Reformbühne Heim und Welt“, hat mit „Kaltes Wasser“ einen fabelhaften Schelmenroman geschrieben, über einen Ostler, der der bessere Westler ist – aber auch über jemanden, der so lange vor sich selbst davon läuft, bis nichts mehr von ihm übrig ist. Der grundehrlichen Häute vom YACHTCLUB können nur staunen. 

 

 

Die Skipperinnen

Yacht is the new Macht, und weniger ist manchmal mehr: Zu Gast meist nur ein einziger Schriftsteller, der umso mehr zu sagen hat. Dem Publikum und den Skipperinnen Friederike Moldenhauer & Tina Uebel.

 

 

– Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg –

24. Mai 2016

YACHTCLUB KALTES WASSER: JAKOB HEIN

Bender ist ein Siegertyp. Schon zu seiner DDR-Schulzeit punktet er mit einer coolen britischen Punkerfreundin ... (mehr)

YACHTCLUB DANKT!

YACHTCLUB SIND:

Friederike Moldenhauer

& Tina Uebel

c./o. Nochtspeicher

Bernhard-Nocht-Str. 69a

D - 20359 Hamburg

literatur@nochtspeicher.de